Suche

Auf Wiedersehen! Bye-bye! Au revoir!

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

am 1. Februar ist meine Zeit in der Schule vorbei, … und es beginnen die längsten Ferien meines Lebens.

 

Was dann genau auf mich wartet, weiß ich noch nicht, aber ich habe einige Pläne. Unter anderem möchte ich reisen.

 

Schule wird mir fehlen, da bin ich mir sicher, schließlich habe ich fast 59 Jahre Schule hinter mir, davon fast 43 Jahre als Lehrerin und davon wieder 13 1/2 Jahre als Schulleiterin hier, plus drei Jahre als Stellvertreterin in Homburg. Ich bin immer gern zur Schule gegangen, sowohl als Schülerin als auch als Lehrerin. Auch nach so vielen Jahren macht mir meine Arbeit noch Spaß, und ich habe gern Umgang mit Menschen. Diese Schule, in der ich sicher ein paar Spuren hinterlassen habe, wird mir immer am Herzen liegen und auch wenn ich nicht mehr verantwortlich sein werde, werde ich ihr verbunden bleiben.

 

Ich danke Ihnen allen für Ihre Unterstützung, alle Zeichen der Wertschätzung, die gute Zusammenarbeit und das Vertrauen in unsere Arbeit, indem Sie uns Ihre Kinder anvertrauen.

Laut Info des Bildungsministeriums wird mein Stellvertreter, Herr Günter Schales, ab dem 01. Februar meine Aufgaben übernehmen. Sie kennen ihn ja schon. Wenden Sie sich vertrauensvoll an ihn, und ich bitte Sie, ihn und die Schule weiterhin zu unterstützen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute und besonders Gesundheit und sage „Auf Wiedersehn“!

 

Ihre Sylvia Behet

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

nicht jeder Tag in der Schule ist gleich. Für jeden von uns gibt es gute, bessere und schlechtere Tage. Unterstützt eure Lehrer und Mitschüler, arbeitet nicht gegen einander, sondern mit einander. Was ihr jetzt lernt und mitnehmt aus der Schule, kann euch keiner nehmen. Seid kritisch und bildet euch eine eigene Meinung. Macht nicht jeden Modetrend mit.

Ich freue mich, dass ich euch begegnet bin und euch ein Stück auf eurem Lebensweg begleiten durfte.

Ich wünsche euch allen ein tolles restliches Schuljahr und dass ihr und eure Familien gesund bleibt. Dann wünsche ich euch, dass ihr viele positive Erfahrungen in der Schule und im späteren Leben machen dürft und ihr nach jeder Niederlage die Kraft findet wieder aufzustehen und weiter zu machen. Gebt euer Bestes und gebt nie auf! Macht einfach jeden Tag zum besten eures Lebens!

 

Auf Wiedersehen! Bye-bye! Au revoir! …

sagt eure (Noch-)Schulleiterin

 

Sylvia Behet

Bild: